Der Ton der Klangschale berührt unser Innerstes, er bringt die Seele zum Schwingen.

 

Klangmassage mit tibetischen Klangschalen ist eine hochwirksame Entspannungsmethode.

 

Nur wenn wir loslassen, können wir uns von Sorgen und Problemen, von Verhärtungen, Blockaden und Krankheiten entfernen. Im Alpha–Zustand finden wir neue Harmonie und Heilung.

Die Selbstheilungskräfte werden angeregt, Muskeln entspannt, die Aura gereinigt, Blockaden gelöst und die Chakren harmonisiert. Jedes Molekühl, jede Zelle in uns wird angesprochen, eine wohltuende Massage für jede der über 100 Billionen Zellen im Körper.

 

Während der Klangmassage werden die Klangschalen auf den bekleideten Körper oder daneben aufgelegt, und sanft mit einem Filzschlägel angespielt.

Nach einer Klangmassage fühlt man sich wie neu geboren und hat wieder Kraft und Energie für den Alltag.

 

Eine Klangschalenmassage eignet sich auch hervorragend für die Entspannungsarbeit mit Kindern. Unruhige und hyperaktive Kinder kommen durch die Arbeit mit Klangschalen zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit; ihre Bewegungen werden bewusster und kontrollierter. Unkonzentrierte und unaufmerksame Kinder geben sich dem Klang und deren sanften Schwingungen hin. Sie werden ausdauernder und motivierter.

Positive Aspekte:

  • verbessert die Körperwahrnehmung
  • beruhigend bei Hyperaktivität
  • fördert Ausgleich beider Gehirnhälften
  • fördert die Wahrnehmung und Konzentration

 

 

 

übrigens …. Musik ist das vierte Grundbedürfnis unserer physischen Natur nach ...

  "Nahrung, Kleidung und Obdach"

   

 

Klang = Schwingung = Harmonie

 

  

 

Meinte Instrumente:

Tibetanische Klangschalen

Sansula

Ocean-Drum

Fen-Gong (Sonnengong)

Tam-Tam Gong

Zimbeln

Regenmacher

Koshi (Aqua)

Elfenharfe

 

 

Passend für jeden Anlaß:

 

Gerne kannst Du auch einen Gutschein, als besonderes Wohlfühl und Enspannungs-Geschenk, bestellen.

Ich schicke Dir gerne Deinen Gutschein!

 

 

Kontraindikationen für eine Klangschalenmassage:

  • Herzschrittmacher
  • Psychosen
  • Schwangerschaft im 1. Trimenon